Angebote zu "Japanisches" (97 Treffer)

Japanisches U-Boot I-506 - IX D1
10,99 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Mirage Hobby / 40046 / 1:400

Anbieter: Modellbau-Universe
Stand: 25.03.2019
Zum Angebot
Japan Navy Submarine i-400
65,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Tamiya / 78019 / 1:350

Anbieter: Modellbau-Universe
Stand: 21.05.2019
Zum Angebot
Das letzte U-Boot
2,69 € *
zzgl. 3,99 € Versand

April 1945, kurz vor Ende des Krieges. Ein deutsches U-Boot wird auf eine gefährliche Mission nach Tokio geschickt. An Bord sind modernste Waffen, Raketenbaupläne und Uranoxyd für den Bau der Atombombe in Japan. Alliierte Flottenverbände machen Jagd auf das U-Boot. Obwohl die Mannschaft von Hitlers Selbstmord und der deutschen Kapitulation erfährt, wollen die japanischen Offiziere und die regimetreuen Nazis um den gnadenlosen Geschwaderrichter Beck (Manfred Zapatka) die Mission unbedingt zu Ende bringen. Kommandeur Gerber (Ulrich Mühe), sein wachhabender Offizier Röhler (Ulrich Tukur) und General von Mellenberg (Mathias Habich) hingegen planen die Rettung der Mannschaft. Als ein britischer Zerstörer angreift, lässt Gerber die weiße Flagge hissen. Es kommt zum Aufstand, die Nazis übernehmen die Kontrolle und versenken das feindliche Schiff. Nun droht der Mannschaft die Hinrichtung als Kriegsverbrecher, falls das U-Boot nicht entkommt ...

Anbieter: reBuy.de
Stand: 24.05.2019
Zum Angebot
DAS LETZTE U-BOOT auf DVD
7,99 € *
zzgl. 1,99 € Versand

April 1945, kurz vor Ende des Krieges. Ein deutsches UBoot wird auf eine gefährliche Mission nach Tokio geschickt. An Bord sind modernste Waffen, Raketenbaupläne und Uranoxyd für den Bau der Atombombe in Japan. Alliierte Flottenverbände machen Jagd auf das U-Boot. Obwohl die Mannschaft von Hitlers Selbstmord und der deutschen Kapitulation erfährt, wollen die japanischen Offiziere und die regimetreuen Nazis um den gnadenlosen Geschwaderrichter Beck (Manfred Zapatka) die Mission unbedingt zu Ende bringen. Kommandeur Gerber (Ulrich Mühe), sein wachhabender Offizier Röhler (Ulrich Tukur) und General von Mellenberg (Matthias Habich) hingegen planen die Rettung der Mannschaft. Als ein britischer Zerstörer angreift, lässt Gerber die weiße Flagge hissen. Es kommt zum Aufstand, die Nazis übernehmen die Kontrolle und versenken das feindliche Schiff. Nun droht der Mannschaft die Hinrichtung als Kriegsverbrecher, falls das U-Boot nicht entkommt …

Anbieter: SATURN
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Das letzte U-Boot - Geheimmission Tokio
15,49 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Das letzte U-Boot - Geheimmission Tokio:USA/Japan/Deutschalnd Knut Boeser

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Vom Schiffsjungen zum U-Boot-Kommandanten
39,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Karl-Heinz Herbschleb, am 19. Oktober 1910 in Eisenach geboren, zog es, von einer ungeheuren Sehnsucht getrieben, nach seiner Schulzeit direkt zur Seefahrt. Als 17-Jähriger beginnt seine Ausbildung in der Handelsmarine, die ihn über die Segelschulschiffe Großherzogin Elisabeth und Bremen , den Turbinenschnelldampfer Europa und den Fracht- und Passagierdampfer Alster vom Schiffsjungen bis zum Steuermann, um die ganze Welt geführt haben. Die Kanaren, Brasilien, Chile, New York und Japan sowie die berüchtigte Umsegelung von Kap Horn sind nur wenige Stationen des Seemannslebens von Karl-Heinz Herbschleb in der Handelsschifffahrt. Am 5.April 1935 in die Kriegsmarine eingetreten, begann für Karl-Heinz Herbschleb die Ausbildung eines Offiziers zur See der Reichsmarine.Er gehörte zur Crew 34. Neben theoretischen Lehrgängen und Schulungen an den verschiedenen Marineschulen, beinhaltete die Ausbildung auch viele praktische Verwendungen die Karl-Heinz Herbschleb von der Schleswig-Holstein , über den Kreuzer Nürnberg die 1. Schnellbootflottille bis hin zur U-Boot-Waffe führten. Nach seinem ersten Kommando als Kommandant von U 21 und Kommandanten-Schüler auf U 85, stellte er am 22.April 1942 sein geliebtes U 354 in Flensburg in Dienst. Mit diesem Boot unternahm er als Kommandant sieben Feindfahrten ins Eismeer, die ihn mit seinem Boot bis zum Polarkreis führten. Zeitweise befand sich der Wortberichter der 3. Marine-Kriegsberichter- kompanie, Zug Tromsö, mit an Bord. Auch diese seltenen ´´unzensierten´´ Berichte, unter anderem über das beengte Bordleben, füllen ein eigenes Kapitel dieses Buches. Auf über 400 Seiten und mit über 600 Bildern, schildert der Autor und älteste Sohn von Karl-Heinz Herbschleb, Axel Herbschleb, das faszinierende Leben seines Vaters von seiner Zeit als Schiffsjunge in der Handelsmarine bis zum Ende als Chef der 7. Kompanie an der Marineschule Flensburg-Mürvik.Die privaten Lebensumstände seiner Familie im Krieg, der Wiedereinstieg ins zivile Leben und der Aufstieg von Karl-Heinz Herbschleb in der Nachkriegszeit vom Künstler zum Direktor einer Werbefirma, sind ein Zeugnis von besonderer Brisanz. Faszinierend ist die alle Lebensabschnitte begleitende nahtlose Bilddokumentationund authentische Berichterstattung, die dieses Buch auszeichnet und einmalig macht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Das letzte U-Boot - Geheimmission Tokio
11,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Technische Angaben: Bildformat: 1,66:1 / 4:3 Sprachen / Tonformate: Deutsch (Dolby Stereo 2.0) Ländercode: 2 April 1945, kurz vor Ende des Krieges. Ein deutsches U-Boot wird auf eine gefährliche Militärmission nach Tokio geschickt. An Bord sind modernste Waffen, Raketenbaupläne und Uranoxyd für den Bau der Atombombe in Japan. Doch der norwegische Widerstand meldet das Auslaufen des Bootes an die alliierten Flottenverbände. Engländer und Amerikaner schicken Zerstörer, um das U-Boot zu jagen.Auf halber Strecke erfährt die Mannschaft von Hitlers Selbstmord und der deutschen Kapitulation. Die japanischen Offiziere und die regimetreuen Nazis um den gnadenlosen Geschwaderrichter Beck (Manfred Zapatka) wollen die Mission unbedingt zu Ende bringen, doch Kommandeur Gerber (Ulrich Mühe) und sein wachhabender Offizier Röhler (Ulrich Tukur) planen die Rettung der Mannschaft. Auf ihrer Seite steht Luftwaffengeneral von Mellenberg (Mathias Habich), der am Stauffenberg-Attentat beteiligt war.Als Gerber beim Angriff eines britischen Zerstörers die weiße Flagge hissen lässt, kommt es zum einem Aufstand. Die Nazis übernehmen die Kontrolle und versenken das feindliche Schiff. Nun droht der Mannschaft die Hinrichtung als Kriegsverbrecher, falls das Boot nicht entkommt ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
U-234 - Hitlers letztes U-Boot auf DVD
4,99 € *
zzgl. 1,99 € Versand

U234 wurde 1944 fertiggestellt. U234, das ursprünglich als Minenleger konzipiert, wurde 1944/ 1945 für die Durchführung eines Spezialeinsatzes umgebaut, die seitlichen Minenschächte wurden ausgebaut und in Laderäume umgewandelt. Als sich die deutsche Niederlage abzeichnete, stimmte Hitler der japanischen Bitte um spaltbares Material und technische Hilfe zu, denn das japanische Kernwaffenprogramm benötigte Material zur Verwirklichung von nuklearen Waffen. Am 15. April verließ die U-234 Kristiansand in Richtung Atlantik. Das U-Boot trug eine 240 Tonnen schwere Fracht, darunter ein voll funktionstüchtiges zerlegtes Düsenflugzeug vom Typ Me 262 mit Bauplänen des zu dieser Zeit zweitschnellsten Flugzeugs, Bauteile einer V2, Forschungsunterlagen und Blaupausen der wichtigsten Waffenentwicklungen Deutschlands, Quecksilber und 560 Kilogramm Uranoxyd. Am 10. Mai 1945 erhielt der Kapitän die Nachricht von der deutschen Kapitulation. Der Kommandant entschied sich, das Unternehmen abzubrechen und in Gefangenschaft zu gehen. Die USA waren über das Frachtgut des U-Bootes informiert. Das Uranoxyd wurde in die Waffenschmiede nach Oak Ridge in Tennessee verfrachtet, wo es in ca. 0,5 kg waffenfähiges Uran umgewandelt wurde. Es liegt also im Bereich des Möglichen, dass das erbeutete Uran Bestandteil der insgesamt 64 kg Uran von Little Boy wurde, der Atombombe, die über Hiroshima gezündet wurde. U-234 wurde am 20. November 1947 bei Cape Cod durch das amerikanische U-Boot USS Greenfish bei Torpedotests versenkt.

Anbieter: SATURN
Stand: 23.05.2019
Zum Angebot
Lorelei - Deutsche Wunderwaffe im Pazifik
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

1945 ist es dem japanischem Militär gelungen ein U Boot aus Deutschland zu erbeuten, genannt U - 507. Japan erwartete weitere Atomangriffe der Amerikaner. Kapitän Masami und seine Crew werden mit U- 507 losgeschickt um diese zu verhindern. Schnell wird klar, dass U - 507 kein gewöhnliches U Boot ist. An Bord befindet sich ein Mini-U-Boot, die geheime Wunderwaffe Lorelei und ein deutsches Mädchen das die Technik beherrscht. U - 507 soll den dritten Atomschlag der Amerikaner auf Tokyo verhindern. Masami und seine Crew rennt die Zeit davon und es scheint eine Fahrt ohne Rückkehr zu werden.

Anbieter: Maxdome
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot